Sangerhausen ist Pokalsieger 2017, Granschütz überrascht

Am 26.03.2017 fand das Finalturnier des Bezirkspokal Halle um den Ralf-Epheser-Cup 2017 statt. Austragungsort war die Gaststätte "Einheit" in Halle, die Spielstätte der SG Einheit Halle, welche den Teilnehmern sehr gute Spielbedingungen bot.

Da an diesem Wochenende die Uhren von Winter- auf Sommerzeit umgestellt wurden, entschloss man sich kurzer Hand den Spielbeginn auf 10.00 Uhr zu verlegen.

Nachdem alle 8 Mannschaften eingetroffen waren, wurde von Spielleiter Nico Markus unter dem Beisein der Mannschaftsleiter die Auslosung der Vorrunden-Gruppen durchgeführt. Dabei ergab sich, dass der Titelverteidiger Naumburger SV P1, der Vorjahreszweite SV Merseburg, der Gastgeber SG Einheit Halle und der Reideburger SV die Gruppe A bildeten. In der B-Gruppe sollten Mitfavorit SV Sangerhausen, Grün-Weiß Granschütz, PTSV Halle und der Naumburger SV P2 spielen.

In Gruppe A fiel bereits nach zwei Runden die Entscheidung über die Halbfinalplätze. Naumburg und Einheit lagen bereits uneinholbar vorne und im direkten Duell behielt Naumburg mit 3-1 die Oberhand. Den Merseburgern blieb nach einem abschließenden Erfolg gegen Reideburg nur der dritte Gruppenplatz.

Etwas spannender war der Verlauf in Gruppe B. Sangerhausen konnte nach zwei Siegen bereits fürs Halbfinale planen. So konnte man mit einem 2-2 im letzten Vorrundenspiel gegen den noch sieglosen PTSV Halle Kräfte sparen. Granschütz und Naumburg P2 kämpften im direkten Duell den zweiten Halbfinalplatz aus. Hier konnte Granschütz mit einem 2-2 den knappen Brettpunktvorsprung aus den ersten Runden verteidigen und folgte Sangerhausen in die KO-Runde.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter.Nun spielten Naumburger SV P1 gegen GW Granschütz und SV Sangerhausen gegen Einheit Halle.

Sangerhausen machte da weiter, wo sie in der Vorrunde aufgehört hatten und kamen zu einem ungefährdeten 3,5-0,5-Sieg gegen den Gastgeber. Dagegen lief beim Pokalsieger von 2016 nichts zusammen. Schnell lag man 0-2 hinten und obwohl die beiden letzten Partien nochmal bis zur letzten Sekunde ausgekämpft wurden, ließen sich die Granschützer die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und schafften mit einem 3,5-0,5 gegen die Domstädter die Überraschung des Tages.

Auf Grund dieser herben Enttäuschung verzichtete Naumburg auf das "kleine Finale" und überließ der Einheit kampflos den dritten Rang.

Das Finale sollte aber nochmal Dramatik bringen. Zunächst brachte Florian Heyder die Rosenstädter durch einen Erfolg gegen Jan Meißel in Front. Doch fast postwendend gelang Lukas Kitze gegen Jakob Engelmann der überraschende Ausgleich. Nach einer Punkteteilung zwischen Tobias Hellwig und Alexander Kitze hätte den Granschützern ein Remis zum Pokalsieg gereicht, doch behielt Michael Hillmann gegen Dieter Stricker die Oberhand und bescherte so den Sangerhäusern den Titel.

Bezirkspokalsieger 2017 (v.l.n.r. J.Engelmann, T.Hellwig, F.Heyder, M.Strache,M.Hillmann)

Nun werden beide Vereine den Schachbezirk im diesjährigen Landespokal vertreten.


Ihre Rechte zur Datenpflege

Sie sind nicht angemeldet !

Wer ist online

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Schach-Termine

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
24
25
26
27
28
29
30
01